Absturzstellen: Februar 1944

Feb 22 1944 Kükenbruch

Abgestürzt in Kükenbruch

1st Lt Frank R. Kolts und seine Besatzung

Der amerikanische Bomber wurden von Jagdflugzeugen durch Bordwaffenbeschuß schwer beschädigt und stürzte um 14:00 Uhr beim „Gut Rohbraken“, einen Kilometer östlich des Ortsteiles Kükenbruch der Gemeinde Extertal im Kreis Lippe, auf einem gefrorenen Acker nieder. Weiterlesen →

Feb 22 1944 Sennestadt

Die B-17 wurde von deutschen Jagdflugzeugen abgeschossen und stürzte um 13:40 Uhr im Ortsteil Sennestadt der Stadt Bielefeld nieder.

Im Vordergrund die B-17G mit der Seriennummer 42-31443 „Friday the 13th“

Die B-17 wurde von deutschen Jagdflugzeugen abgeschossen und stürzte um 13:40 Uhr im Gebiet der ehemaligen Gemeinde Senne II, heute Sennestadt, damals zum Amt Brackwede gehörend, der Stadt Bielefeld nieder. Durch den Bordwaffenbeschuß der deutschen Jäger wurden sechs Besatzungsmitglieder des Bombers bereits während der ersten Angriffswelle getötet. Weiterlesen →

Feb 22 1944 Kamerun

Abgestürzt in Kamerun

2nd Lt Wah Kau Kong, der erste chinesische Pilot in der USAAF im II. Weltkrieg

289 amerikanische Bomber vom Typ Boing B-17 wurden am 22.02.1944 gegen strategische Ziele der deutschen Luftfahrtindustrie in den Städten Aschersleben, Bernburg und Halberstadt eingesetzt, gleichzeitig erfolgte ein Luftangriff auf die Stadt Regensburg. 32 Maschinen bombardierten die Städte Bünde, Wernigerode, Magdeburg, Marburg und 7 weitere Ziele nach Wahl. Weiterlesen →

Feb 15 1944 Südhemmern

Abgestürzt in Südhemmern

RAF Avro Lancaster ND404 am Tag nach der unbemannten Bruchlandung

Gegen 22:30 Uhr am 15.02.1944 ging in Südhemmern, zwischen Provinzialstraße und Mindener Kreisbahn, der Lancasterbomber mit der Seriennummer ND404 der 12. Staffel nieder. Das Flugzeug kam aus östlicher Richtung und setzte vor dem Kleinbahnkörper auf. Fahrwerk und Motoren wurde durch den Aufprall beschädigt. Weiterlesen →