Nov 27 1944 Pödinghausen

Abgestürzt in Enger-Pödinghuasen

Tragflächenreste der Bf 109 mit Balkenkreuz

Dieses Ereignis war der Beginn meiner Recherchen nach vergessenen Absturzstellen des Zweiten Weltkrieges in der Region Ostwestfalen-Lippe.

Anfang Juli 2007 wurde im Ortsteil Pödinghausen der Stadt Enger im Kreis Herford zufällig bei Erdarbeiten die Überreste eines deutschen Jagdflugzeuges aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt und geborgen. Nach umfangreichen Nachforschungen und Befragungen von Zeitzeugen fand ich heraus, dass diese Maschine im November 1944 bei einem Luftkampf mit alliierten Flugzeugen abgeschossen worden war.

Der größte Teil der Trümmer sowie die noch in der Maschine befindliche Munition wurden damals im Erdreich belassen. Der Absturzkrater wurde einfach mit Boden aufgefüllt, um die landwirtschaftliche Nutzung der Fläche nicht zu behindern. Nach und nach gerieten die dramatischen Ereignisse um den Flugzeugabsturz im Laufe der Zeit in Vergessenheit, wie auch das Flugzeugwrack selbst.

Der Flugzeugführer konnte sich mit dem Fallschirm retten und landete unweit der Absturzstelle. Augenzeugen haben sich damals mit ihm unterhalten. Nach ihren Angaben war er auf einem Flugplatz in der Nähe der Stadt Rheine stationiert.

Abgestürzt in Pödinghausen

Motor Daimler Benz DB 605

Abgestürzt in Enger

Maschinengewehr MG 151 und Munitionsreste

Anmerkungen
Bisher konnten keine genauen Angaben zu folgenden Punkten in Erfahrung gebracht werden: Name des Flugzeugführers, weitere Details zum Flugzeugtyp, Einheit und Standort des Jagdgeschwaders. Es werden dringend Hinweise zu diesem Absturz gesucht!

Flugzeugdaten
Typ: Messerschmitt Bf 109 G-6
Werknummer: Unbekannt
Kennzeichen: Unbekannt
Einheit: Unbekannt Luftwaffe               Nationalität:   Deutsche Flagge   Deutsches Reich

Besatzung
Flugzeugführer – Unbekannt

Quellen
Teilnahme des Autors an der Bergung
Bergung Kampfmittelräumdienst Detmold

My location
Routenplanung starten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.